Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung der Bedingungen
Dies ist eine Auflistung der allgemeinen Geschäftsbedingungen, nachfolgend "AGB" bezeichnet, der Pension Toscana, Steinstraße 01, D-19053 Schwerin, nachfolgend "Pension" genannt. Diese AGB gelten ab dem 1.1.2008.

Die nachstehenden AGB gelten für den Abschluss eines Beherbergungsvertrages, der bei Überlassung von einzelnen Gästezimmern, sowie bei allen hiermit zusammenhängenden Lieferungen und Leistungen an den Auftraggeber, im folgenden "Gast" genannt, automatisch zustande kommt. Dies gilt auch, wenn kein schriftlicher Vertrag geschlossen wird, sondern die Beherbergung auf Grund von einem mündlichen, fernschriftlichen, fernmündlichen oder elektronisch (durch E-Mail) übermittelten Einverständnis beider Parteien zustande kommt. Der Gast anerkennt, dass diesen AGB etwaige entgegenstehende Bedingungen des Gastes keine Anwendung finden.


2. Abschluss des Beherbergungsvertrages
Die Buchung/Reservierung von einzelnen oder mehreren Gästezimmern und sonstigen Lieferungen und Leistungen wird mit der schriftlichen Bestätigung der Pension und des Gastes für beide Parteien verbindlich. Maßgeblich ist die jeweils gültige Preisliste. Im Übrigen sind Leistungen freibleibend. Bei der Einzelreservierung von Gästezimmern reicht auch die fernmündliche Willenserklärung des Gastes oder dessen Auftraggebers aus. Wird für die Buchung/Reservierung  von der Pension eine Anzahlung oder Vorauszahlung erbeten und diese nicht fristgerecht innerhalb der vereinbarten Frist gezahlt, so ist die Buchung/Reservierungszusage gegenstandslos. Weicht die Buchung/Reservierungsbestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so wird der Inhalt der Buchungs/Reservierungsbestätigung Vertragsinhalt, sofern der Gast nicht unverzüglich widersprochen hat, spätestens mit der Annahme der Leistungen.

Vertragsbestandteil ist auch die Hausordnung die in den Zimmern ausgehängt ist.


3. Abschluss des Gastaufnahmevertrages
Maßgeblich ist die jeweils gültige Preisliste mit den jeweiligen Tarifen und Leistungsbeschreibung. Im übrigen sind Leistungen und Tarife freibleibend. Der Gastaufnahmevertrag (Beherbergungsvertrag) kann schriftlich, mündlich, fernmündlich oder durch schlüssiges Verhalten zustande kommen. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages. Bei Übernachtungen ist der Gastaufnahmevertrag abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt und zugesagt oder, falls aus Zeitgründen eine Zusage nicht möglich war, bereitgestellt worden ist.


4. Preisvereinbarungen und Zahlungsbedingungen
Die vereinbarten Preise verstehen sich einschließlich der Mehrwertsteuer. Diese wird auf der Rechnung gesondert ausgewiesen. Ändert sich diese nach Vertragsabschluss, so ändern sich die Preise entsprechend. Vereinbarte Preise können nach Vertragsabschluss seitens der Pension entsprechend den dann gültigen Preislisten geändert  werden, wenn der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Erbringung der einzelnen Leistung mehr als 4 Monate beträgt. Die Rechnungen sind, soweit nicht ausdrücklich andere Zahlungsbedingungen vereinbart sind, mit Zugang der Rechnung sofort, ohne jeden Abzug und in bar zur Zahlung fällig. Zahlungsverzug mit auch nur einer Rechnung, berechtigt die Pension, alle weiteren und zukünftige Leistungen für den Gast einzustellen. Voraussetzung ist, dass die Pension die Inverzugsetzung durch eine Mahnung unter Fristsetzung und Hinweis auf dies Folgen bewirkt. Übersteigt der Rechnungsbetrag 150,00€ oder hält sich der Gast länger als 5 Tage in der Pension auf, so ist die Pension berechtigt, jeweils einzelne Zwischenrechnungen zu stellen und deren Bezahlung vom Gast zu verlangen.


5. Haftung
Der Gast haftet für Verluste oder Beschädigungen, die durch ihn oder seine "Erfüllungsgehilfen" verursacht worden sind. Der Gast ist verpflichtet, die Einbringung von gefährlichem oder gesetzeswidrigem Gut (Drogen, Sprengstoff, Waffen u. ä.) der Pension anzuzeigen. Generell haftet die Pension nur bei grob fahrlässigem Verschulden von Erfüllungsgehilfen für entstandenen Schaden.


6. Wertsachen
Die Pension übernimmt bei Verlust von Wertsachen (insbesondere von Schmuck und Bargeld) ausdrücklich keine Haftung. Auch die Verwahrung der Garderobe, Musikinstrumente, mitgebrachte technische Geräte und Ähnliches obliegt ausschließlich der Aufsichtspflicht des Gastes. Der Gast hat jedoch die Möglichkeit seine Wertsachen im hauseigenen Safe zu deponieren. Der Zutritt von Dritten oder die Überlassung von Räumen der Pension an Dritte durch Gäste ist nur mit schriftlicher Zustimmung durch die Pension zulässig.


7. Kündigung durch die Pension
Die Pension ist berechtigt, Beherbergungsverträge (auch nach Bezug der/des  Zimmer/s)

Mit sofortiger Wirkung zu kündigen und in Ausübung seines Hausrechtes den Gast/die Gästegruppe des Hauses zu verweisen, falls der Gast/ die Gästegruppe dem Ruf, der Sicherheit oder dem Ansehen der Pension schadet, im Verdacht steht Straftaten zu begehen oder andere Gäste, Bewohner, Passanten oder Nachbarn belästigt, wiederholt stört oder gefährdet. Insbesondere wiederholte Zuwiderhandlungen des Gastes/der Gästegruppe gegen Vorschriften aus diesen AGB oder der im Haus ausgehängten Hausordnung, sowie die Beschädigung, Beschmutzung oder der Diebstahl von Pensionseigentum berechtigen zur sofortigen  Kündigung durch die Pension. Dies gilt auch, wenn der Gast das Zimmer oder andere Räume der Pension zu einem anderen als dem vereinbarten Zweck verwendet. In diesen Fällen ist der Gast gegebenenfalls  zum Schadensersatz und zur Bezahlung der bereits in Anspruch genommenen Beherbergung sowie zur Bezahlung noch nicht in Anspruch genommener Beherbergung gemäß der Stornierungsregelungen unter Abschnitt 8 verpflichtet. Dies gilt auch für alle anderen Beherbergungsverträge im Falle höherer Gewalt oder bei Vorliegen eines sonstigen wichtigen Grundes innerhalb der beidseitig vereinbarten Stornierungsbedingungen.


8.Stornierungen
Bei der Buchung/Reservierung von Gästezimmern wird  von der Pension auf die Options-, Storno- und Zahlungsbedingungen und die AGB hingewiesen. Diese ist auch gültig ohne eine Rückbestätigung vom Gast, aber mit Bestätigung der Pension in vollem Umfang Gültigkeit für beide Parteien finden.
Buchung/Reservierungsänderungen bzw. Stornierungen erfolgen nur schriftlich oder via Fax oder E- Mail über das internetbasierte Reservierungssystem. Mündliche, telefonische Absprachen haben bei späteren Rechtsstreitigkeiten keine Bindung.

Die Stornierung einer Buchung ist für beide Parteien nachfolgend geregelt:

  • Stornierung früher als 30 Tage vor Anreise
    = kostenloses Rücktrittsrecht
  • Stornierung einschl. 30. und einschl. 15. Tag vor Erbringung der jeweiligen Leistungen
    = Berechnung der bestellten/reservierten Leistungen 30%
  • Stornierung einschl. 14. und einschl. 07. Tag vor Erbringung der jeweiligen Leistungen
    = Berechnung der bestellten/reservierten Leistungen 60%
  • Stornierung einschl. 06. und einschl. 03. Tag vor Erbringung der jeweiligen Leistungen
    = Berechnung der bestellten/reservierten Leistungen 80%
  • Stornierung innerhalb 48 Stunden vor Erbringung der jeweiligen Leistungen
    = Berechnung der bestellten/reservierten Leistungen 100%



9. Sonstige Bestimmungen
Ist der Besteller Kaufmann, so ist als Erfüllungsort und Gerichtsstand Schwerin vereinbart. Die Pension ist jedoch berechtigt, auch am Wohnsitz des Bestellers zu klagen. Diese allgemeinen Bedingungen sowie die auf ihrer Grundlage geschlossenen Verträge unterliegen dem deutschen Recht. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Bedingungen zum Abschluss von Beherbergungsverträgen unwirksam sein, so berührt das die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An Stelle der ungültigen Bestimmungen gilt eine ihr möglichst nahe kommende Vereinbarung. Jegliche Abweichung oder Nebenabrede bedarf der Schriftform.

Besonderheiten

  • Perfekte Lage im Zentrum der Stadt
  • Parkmöglichkeiten vorhanden
  • kostenloses WLAN
  • Reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Mediterranes Ambiente
  • Terrasse